Logo buefet e.V.

Verstärkung gesucht!

Wir unterstützen überwiegend ältere Menschen, damit sie lange und selbstbestimmt in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.

Für das Angebot Betreutes Wohnen zu Hause suchen wir zum 01.04.2019 oder früher eine engagierte Fachkraft aus dem Sozialwesen oder der Altenhilfe (m/w/d) für eine Festanstellung zu 50% zur individuellen Unterstützung unserer Mitglieder, Koordinierung von Hilfen, Begleitung unseres ehrenamtlichen Besuchsdienstes und zur Organisation von Veranstaltungen.

Wir suchen Sie als nette Kollegin oder netten Kollegen mit Interesse an der Lebenssituation älterer Menschen, mit Kenntnissen im Vor- und Umfeld von Pflege und Freude an der Zusammenarbeit mit bürgerschaftlich Engagierten.

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges Arbeitsfeld mit flexiblen Arbeitszeiten, einem gut eingespielten Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen und einer entsprechenden Vergütung in Anlehnung an den TVöD. Eine Aufstockung der Stelle ist ggf. möglich.

Das Betreute Wohnen zu Hause richtet sich an Seniorinnen und Senioren sowie an Menschen mit Behinderung. Ziel des Projekts ist es, ein möglichst hohes Maß an eigenständiger Lebensführung in der vertrauten Umgebung zu ermöglichen und Hilfe und Unterstützung rechtzeitig, passgenau und zugehend anzubieten. Wir haben das Angebot im November 2006 initiiert, nachdem ein erhöhter Bedarf an Betreuung von Menschen festgestellt wurde, die sich in einer Lebensphase zwischen eigenverantwortlichem Versorgen zu Hause und einer ambulanten oder stationären Pflegesituation befinden. Hier wurde das Bedürfnis nach Sicherheit und Versorgung sichtbar und ermunterte uns dazu, eine wohnortnahe Betreuung sicherzustellen und so in einem präventiven Sinne frühzeitig den Zugang zu Hilfesystemen zu ermöglichen.

Die Konzeption sieht zwei Schwerpunkte vor: zum einen bietet das Betreute Wohnen zu Hause für seine Mitglieder einen Besuchsdienst an: Ehrenamtlich tätige Besuchsdienstmitarbeiter*innen verbringen, je nach Umfang der gewünschten Leistungen, wöchentlich oder monatlich Zeit mit den Mitgliedern, halten so vertrauensvollen Kontakt und können dadurch gesundheitliche oder häusliche Entwicklungen frühzeitig erkennen. Den Bedarf an entsprechenden Hilfen (wie z.B. Einkaufshilfen, hauswirtschaftliche Versorgung, ambulante Pflege, Hausnotrufanlagen etc.) geben sie der Koordinierungsstelle weiter, die – und das ist der zweite Schwerpunkt des Konzepts – mit einer sozialpädagogischen oder altenpflegerischen Fachkraft besetzt ist. Diese kann passgenau und im Sinne der Betroffenen Hilfe in die Wege leiten und sich ggf. auch um deren Finanzierung kümmern. Die Fachkraft hält den Kontakt zu den Mitgliedern und dem Besuchsdienst, baut im Bedarfsfall die Brücke zu weiteren Beratungsangeboten, ambulanten Diensten oder sonstigen Hilfesystemen und kann, wenn erforderlich, auch fallsteuernd begleiten. Die Vernetzung mit Kooperationspartnern und Einrichtungen ermöglicht ihr ein schnelles Handeln und kurze Wege in der Deckung der Hilfebedarfe. Sie kümmert sich darüber hinaus um die Belange der bürgerschaftlich Engagierten, damit diese ihr Engagement qualitätsvoll und sicher ausüben können. Die Organisation geselliger und informativer Veranstaltungen ist ebenfalls Aufgabe der Koordinierungsstelle; sie sorgen für Tapetenwechsel und Teilhabe.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 22. Februar 2019 an buefet e.V., Haus der sozialen Dienste, Herrn Walther, Widerholtplatz 3, 73230 Kirchheim unter Teck; oder per E-Mail an t.walther@buefet.de (pdf, max. 5MB). Oder informieren Sie sich gerne ausführlicher bei Frau Kranz-Janssen unter 01525-6614900 oder 07021-502334. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!